So, ein Monat ist um

Die Freunde des Screensavers Gartenzeit, Blumenfeen und Gemüsefreaks tauschen sich hier aus. Let's get green, baby!

Moderatoren: gartenmonster, 10egadmin, Brechbohne, Dummbeutel

So, ein Monat ist um

Beitragvon Brechbohne » 16.08.2012 23:26

Ein Monat ist um seit ich den Urlaubsbericht angekündigt habe; da ich heute aus anderen Gründen seeehr schlechte Laune habe, ist heute genau der richtige Tag nochmal an den Urlaub zu denken :-)
Also es war sehr schön, wir waren 7 Tage in Langenau (in der Nähe von Ulm) und 2 Tage in Hechingen (direkt an der Burg Hohenzollern).
Unterkunft:
An beiden Orten war die Unterkunft auf ihre Art und Weise klasse - in Langenau gutes großes Hotel, wo einem auf Wunsch "der Hintern nachgetragen" würde, das Highlight dort: ein großes Spielzimmer, wo die Kinder z.B. während die Eltern noch frühstücken spielen können; in Hechingen zwar etwas beschaulicher, aber auch familiärer - bei uns besonders, weil die Familie dort eine 3-jährige Tochter hatten und unsere Mädels bei ihnen mit Garten mitschaukeln usw durften.
Wetter:
Am 1.Tag hatten wir einmal einen Sommerregen, heftig aber kurz, danach war's wieder schön. Am Tag 6 hat es geregnet, d.h. es war fast den ganzen Tag etwas Nieselregen. Aber an allen anderen Tagen: SONNE, SONNE, SONNE ! (sogar mit Sonnenbrand dank eines Tag4 ohne Schatten...)
Unternehmungen:
Tag 1:
Wir erkunden Langenau, schöne Kirche neben dem Hotel, noch viele ursprüngliche schöne Häuser, der Stadtpark leider gesperrt wegen Sturmschäden
Tag 2:
Wir fahren zum Margarete-Steiff-Museum, dort kann man nicht nur viele Steiff-Figuren aus allen Jahrzehnten bewundern und was über die Fertigung der Steifftiere erfahren, sondern auch auf lebensgroßen Steiff-Tieren "reiten" und durch eine riesige Steiff-Schlange rutschen.
Tag 3:
Wir besuchen die Charlottenhöhle, eine Tropfsteinhöhle durch die ein über 500 m langer Weg führt, der allerdings teilweise sehr eng ist bzw. ab und zu Kopf einziehen angesagt ist - DAS gefiel den Kindern am besten, wenn sie irgendwo locker durchgehen können und die Erwachsenen sich ein wenig bemühen müssen ;-)
Danach haben wir uns noch eine Weile am Bächle (Hürbe) aufgehalten, es war so warm dass die Kinder sogar im Bächle rumlaufen konnten - ich habe währenddessen ein kleines Stück vom "Jakobswegle" erkundet, ein Wanderweg der die Strecke von Giengen nach Santiago de Compostela im Maßstab 1:1000 auf 2,5 Kilometern darstellt. Am Rande des Wanderweges habe ich viele Schmetterlinge gesehen + fotografiert.
Tag 4:
Legoland. Schöne Miniatur-Landschaften, -Städte etc. aus massenhaft Legosteinen; viele Attraktionen auch für kleinere Kinder; Legofabrik, bei der die Kinder einen frisch hergestellten Legostein bekommen haben (ich nicht, wieso eigentlich nicht? Erwachsene zahlen schließlich NOCH mehr Eintritt als die Kinder, da wird doch wohl ein Legostein auch für erwachsene Besucher nicht zu viel verlangt sein?). Auf jeden Fall war es an diesem Tag besonders heiß und wir warenn natürlich nicht so schlau, uns vorher einzucremen...
Tag 5:
Wir fahren nach Ulm. Ich möchte den Kirchturm vom Ulmer Münster erklimmen - 768 Stufen warten auf mich... Ich habe fast ne halbe Stunde allein für den Aufstieg gebraucht, es war sau eng vor allem auf dem letzten Stück, und kaum eine Möglichkeit mal eine Pause zu machen. Ich war froh, als ich oben war, hatte auch bei super Wetter klare Sicht (man sah in der Ferne schon einen Bergrücken, ob das die Voralpen sind die man da sieht?), aber ich war auch sehr froh die enge Aussichtsplattform wieder zu verlassen und wieder unten anzukommen. Danach sind wir noch ein wenig an der Donau spazieren gegangen.
Tag 6:
Heute machen wir keinen Ausflug weil das Wetter nicht so toll ist. Stattdessen gehen wir durch den Stadtpark, der inzwischen nicht mehr gesperrt ist und später noch zu einem Spielplatz, der den Kindern besonders gut gefallen hat: mit sehr vielen Autoreifen gestalteter Kletter- und Balancier-Parcour, Seile wie man sie aus der Turnstunde kennt usw - halt irgendwie anders als andere Spielplätze :-)
Tag 7:
Da wir für den Quartierwechsel die Schwäbische Alb von Ost nach West durchqueren, nutzen wir die Gelegenheit den "mittendrin" liegenden Bad Uracher Wasserfall zu besichtigen. Ein tolles Naturschauspiel, er fällt sehr hoch aber schmal. An dem Tag hat es auch zwischendurch geregnet, das fiel aber neben dem Wasserfall nicht weiter auf *gg*
Tag 8:
Besichtigung der Burg Hohenzollern - wir haben eine Familienführung gemacht, die Kinder haben am Anfang einen "königlichen" Umhang bekommen und haben ohne Murren mitgemacht (ich hätte so was als Kind VOLL öde gefunden! Aber vielleicht kommen sie da mehr auf Papa...)
Tag 9:
Leider steht schon die Heimfahrt an - wir machen aber einen Abstecher zu einem Klopfplatz wo man nach Fossilien suchen darf. Die ganze Familie voll in ihrem Element, wir haben dort so viel Zeit verbracht dass wir viel später heimkamen als wir dachten
Eventuell werde ich den "Bericht" noch mit ein paar Fotos unterlegen, aber momentan habe ich keine Lust Bilder hochzuladen.
Gruß Brechbohne
Bild
Benutzeravatar
Brechbohne
 
Beiträge: 844
Registriert: 24.03.2006 20:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: So, ein Monat ist um

Beitragvon hase » 14.09.2012 12:10

Hi Brechbohne,
inzwischen bin ich auch zurück aus einem langen Sommerurlaub, den wir teils in der Schweiz bei meiner Schwester, teils in Österreich in meiner alten Heimat verbrachten. Auch wir hatten schönstes Wetter und viel Erfolg beim Schwammerlsuchen. :D
Ich staune ja nur so, was ihr alles mit euren Zwergen unternommen habt! Hut ab! Hätte ich früher NIE mit den Kindern gemacht. Wäre mir viel zu anstrengend gewesne. Deswegen waren wir immer auf usnerem Pferdehog. Und als sich noch kleiner waren am Meer in Spanien bei der Oma.
Ja und in Ulm waren wir in diesem Jahr auf der Rückfahrt auch. Haben dort übernachtet. Stand vor dem Turm und überlegt, ob oder ob lieber doch nicht! Was bin ich froh, nicht raufgesteigen zu sein. Deine Schilderung hat mich auch für alle Zeiten
kuriert! :lol:
Ulm ist ja wirklich eine entzückende Stadt. Wart ihr auch im Fischerviertel? Ist diese Ecke nicht süß?
Lieben Gruß aus dem Hasenbau!
PS: Ich hatte ja gehofft, dass sich im Laufe des Sommers doch noch einige Gärtner wieder einfinden. Pech gehabt. Seltsam, wieso sich alle so zurückgezogen haben. :cry:
Benutzeravatar
hase
 
Beiträge: 507
Registriert: 25.03.2006 14:47
Wohnort: Hinter den sieben Bergen!

Re: So, ein Monat ist um

Beitragvon gartenmonster » 19.09.2012 23:27

Hallo Hase

jetzt bin ich aber beleidigt - du warst in der Schweiz :shock: und hast dich nicht bei uns gemeldet? :shock:
Jaaaa ich weiss ich hab länger nichts von mir hören lassen - aber wenn man in der gegend ist kann man sich trotzdem gerne melden :? Bei unseren freundn von downunder löuft das so: wir hören 3 jahre nichts von ihnen, dann machen sie eine Europareise, schicken eine mail "your Aussie friends are coming soon" und irgendwie bringt man das dann zum klappen :)

Liebe grüsse vom

monster
Bild
Benutzeravatar
gartenmonster
 
Beiträge: 405
Registriert: 24.03.2006 19:25
Wohnort: Schweiz

Re: So, ein Monat ist um

Beitragvon hase » 20.09.2012 22:06

Oh, oh, ich hab's geahnt!!!! Das Monsterchen wird sauer sein. :(
Aber wir hatten so viel mit Familienbesuch zu tun (mein Schwager hat 5 Geschwister und alle in und um Zürich herum!!! Man kann sich denken, was das bedeutet!Und mein Neffe wohnt auch noch da, die Nichte mit Baby kam auch noch aus Genf angereist), dass wir wirklich gar nicht daran gedacht haben, uns zu melden. Wir hätten es auch echt nicht geschafft, bei dir vorbeizukommen. Und ich meine, ihr wärt auch gerade auf großer Reise gewesen?
Und es war noch dazu sooooo heiß, als wir in Zürich waren. Habe mit Mühe meinen Stadtbesichtigungstermin hinter mich gebracht. Aber der musste sein!
Nicht böse sein und nicht hauen bitte. Wird alles noch einmal nachgeholt.
Lieben Gruß aus dem Hasenbau!!
Benutzeravatar
hase
 
Beiträge: 507
Registriert: 25.03.2006 14:47
Wohnort: Hinter den sieben Bergen!

Re: So, ein Monat ist um

Beitragvon Brechbohne » 18.10.2012 00:06

Naja manchmal klappt es echt nicht mit einem Treffen, ich hatte auch bei Stiefi angefragt wenn wir in die Schwäbische Alb kommen wie es mit einem Wiedersehen wäre, und sie konnte es leider nicht passend machen. Schade.
Hach war das damals schön als wir manchmal noch Treffen mit richtig vielen Leuten hatten ;)
Allerdings gehöre ich jetzt wohl auch eher zu den Leuten, an denen das scheitern könnte, mal für eine Übernachtung mehrere Stunden Zugfahrt mache ich mit den Kindern lieber nicht ;-)

LG Brechbohna
Benutzeravatar
Brechbohne
 
Beiträge: 844
Registriert: 24.03.2006 20:15
Wohnort: Düsseldorf

So ein Monat ist um

Beitragvon MaOr » 16.02.2015 22:23

hallo du also, legal arbeiten duerftest du nicht mehr bleib bloss nicht laenger als erlaubt im lande, das hat konsequenzen guck dich mal im forum um, ich glaube im "need help in usa" thread hatten wir die frage gerade erst

du koenntest beim USCIS um einen change of status zum tourist ansuchen, um laenger bleiben zu koennen, aber da darfst du nicht arbeiten. hast du eigentlich die 30 tage "gnadenfrist" schon mit einberechnet? es ist aber offiziell auch nicht erlaubt, in dem extra monat zu arbeiten, aber ich wollte es nur anmerken. ich will dich auch zu nichts ermutigen.
es gibt leider nicht wirklich was fuer deine situation.

ps: wieso hast du kein visum, sondern eine arbeitserlaubnis?
bist du mit J1 dort?
MaOr
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2015 16:07


Zurück zu Gartenzeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron